Zum Hauptinhalt springen

Verliert Cameron die Wahlen?

Milibands persönliche Popularität wächst trotz persönlicher Angriffe von Konservativen. Und die Scottish National Party steht bereit, ihn ins Amt zu heben.

Gemäss Hochrechnungen der englischen Zeitung «Guardian» kann Cameron nicht genug Stimmen auf sich vereinigen.
Gemäss Hochrechnungen der englischen Zeitung «Guardian» kann Cameron nicht genug Stimmen auf sich vereinigen.
Peter Macdiarmid, Keystone

Spürbare Nervosität hat diese Woche die britischen Konservativen ergriffen. Immer mehr Tories befürchten, dass ihre Partei die Wahlen am 7. Mai an die Labour Party verlieren könnte.

Tory-Premier David Cameron ist es bisher nicht gelungen, Labours Vorsitzenden Ed Miliband in den Schatten zu stellen und die Konservativen in Führung zu bringen. Neueste Hochrechnungen für die Sitzverteilung im künftigen Unterhaus geben der Linken zurzeit einen klaren Vorteil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.