Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Handymast ein Dorf entzweit

Der deutsche Ort Bardenitz liegt in einem Funkloch. Wegen eines geplanten Mobilfunkturms sprechen nun einige Bewohner nicht mehr miteinander.

Boris Herrmann, Bardenitz
Bardenitz liegt südlich von Berlin, umgeben von Spargelfeldern und Wäldern. Die Strassen sind gut ausgebaut – im Gegensatz zum Handynetz. Foto: Regina Schmeken
Bardenitz liegt südlich von Berlin, umgeben von Spargelfeldern und Wäldern. Die Strassen sind gut ausgebaut – im Gegensatz zum Handynetz. Foto: Regina Schmeken

Bardenitz hat 339 Einwohner, neun eingetragene Vereine, eine Kneipe und ein Gemeinschaftshaus. Aber keinen Handyempfang. Vielleicht hängt das eine mit dem anderen zusammen. Einer, der schon zu DDR-Zeiten hier lebte, sagt: «Eigentlich ist unser Dorf überdurchschnittlich kommunikativ.» Er meint: überdurchschnittlich kommunikativ für so ein Provinznest. Überdurchschnittlich kommunikativ für Brandenburg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen