Zum Hauptinhalt springen

«Wir hatten wahnsinniges Glück»

Horst Teltschik hat als Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl mit dazu beigetragen, dass die Berliner Mauer verschwunden ist. Es hätte aber auch alles anders kommen können, sagt er.

Zita Affentranger, Berlin
Auf dem Weg zur deutschen Wiedervereinigung: Horst Teltschik (1. v. r.) am Verhandlungstisch mit Bundeskanzler Helmut Kohl (3. v. r.) und Michail Gorbatschow (2. v. l.), dem Führer der Sowjetunion. Foto: Eastblockworld.com
Auf dem Weg zur deutschen Wiedervereinigung: Horst Teltschik (1. v. r.) am Verhandlungstisch mit Bundeskanzler Helmut Kohl (3. v. r.) und Michail Gorbatschow (2. v. l.), dem Führer der Sowjetunion. Foto: Eastblockworld.com

Am einstigen Checkpoint Charlie in Berlin machen Familien Fotos hinter den Sandsäcken. In den Souvenirläden, welche die Friedrichstrasse säumen, werden Mauerstücke verkauft – rote, blaue, grüne, hinter Glas oder vor einem Mauermodell. Man kann sie auch offen kaufen, Mauerbruch sozusagen, 19.95 Euro per hundert Gramm – graue, kalte, hässliche Betonstücke.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen