Zum Hauptinhalt springen

«Wir hören nicht auf, bis sie aufgeben»

Der Protest gegen die konservative Regierung und die Einschränkung der Pressefreiheit in Polen hat am Wochenende eine neue Dimension erreicht. Demonstranten blockierten das Parlament in Warschau.

Mitglieder des «Komitees zum Schutz der Demokratie» protestieren in Warschau vor dem Parlament gegen die polnische Regierung.
Mitglieder des «Komitees zum Schutz der Demokratie» protestieren in Warschau vor dem Parlament gegen die polnische Regierung.
Keystone

Stundenlang sassen die Politiker am späten Freitagabend fest. Bis drei Uhr früh konnten selbst die Regierungschefin Beata Szydlo und der Chef der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, das polnische Parlament nicht verlassen. Schliesslich befreiten sie Polizisten, von denen Hunderte im Einsatz waren, unter anderem mit dem Einsatz von Tränengas.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.