Zum Hauptinhalt springen

Arabische Kampfjet-Pilotin fliegt gegen den IS

Die 35-jährige Mariam al-Mansuri aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war an den ersten Luftangriffen auf die Dschihadisten in Syrien beteiligt.

Hat sich an den Luftschlägen gegen den IS beteiligt: Kampfjetpilotin Mariam al-Mansuri aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Archivbild, Juni 2013)
Hat sich an den Luftschlägen gegen den IS beteiligt: Kampfjetpilotin Mariam al-Mansuri aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Archivbild, Juni 2013)
Keystone
Fliegt in einem Korps von lauter Männern: Mariam al-Mansuri auf einer Luftwaffenbasis in den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Archivbild, Juni 2013)
Fliegt in einem Korps von lauter Männern: Mariam al-Mansuri auf einer Luftwaffenbasis in den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Archivbild, Juni 2013)
Keystone
Mariam al-Mansuri legt an der Maschine selber Hand an.  (Archivbild, Juni 2013)
Mariam al-Mansuri legt an der Maschine selber Hand an. (Archivbild, Juni 2013)
Keystone
1 / 4

Al-Mansuri habe die Fliegerstaffel ihres Landes geleitet, die an den US-geführten Angriffen am Dienstag gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) teilgenommen habe, hiess es aus einer mit dem Vorgang vertrauten Quelle. Offiziell wurde weder dementiert noch bestätigt, dass unter den Kampfpiloten auch eine Frau war.

Al-Mansuris Einsatz löste eine Diskussion in sozialen Netzwerken aus. Befürworter veröffentlichten ein Foto der Kampfpilotin auf Twitter, während Anhänger der Islamisten von einer «Verbrecherin» sprachen. Al-Mansuri soll die erste Frau aus den Emiraten sein, die einen Kampfjet fliegt.

An den ersten von den USA angeführten Luftangriffen gegen den IS in Syrien waren nach Angaben aus Washington neben den Vereinigten Arabischen Emiraten Saudiarabien, Bahrain und Jordanien beteiligt. Katar unterstützt den Einsatz logistisch. In der Nacht zu Donnerstag nahmen Saudiarabien und die Emirate erneut an Angriffen auf Ölfelder in Syrien teil, die vom IS kontrolliert werden.

AFP

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch