Zum Hauptinhalt springen

«Bei den Palästinensern folgt bald der Katzenjammer»

Mahmud Abbas Einforderung der UN-Vollmitgliedschaft wird in Palästina wie ein Sieg gefeiert. Nahostexperte Arnold Hottinger erklärt, weshalb auf die Euphorie bald Ernüchterung folgen dürfte.

«Es ist genug, genug, genug»: Mahmud Abbas fordert vor der Uno in New York die endgültige Unabhängigkeit für den Palästinenserstaat. (23. September 2011)
«Es ist genug, genug, genug»: Mahmud Abbas fordert vor der Uno in New York die endgültige Unabhängigkeit für den Palästinenserstaat. (23. September 2011)
Reuters
Falsche Hoffnungen? Palästinenserinnen verfolgen gebannt die Rede von Mahmud Abbas. (23. September 2011)
Falsche Hoffnungen? Palästinenserinnen verfolgen gebannt die Rede von Mahmud Abbas. (23. September 2011)
Keystone
Überhitzte Stimmung vor der Rede: Junge Palästinenser randalieren vor der Rede von Abbas. (23. September 2011)
Überhitzte Stimmung vor der Rede: Junge Palästinenser randalieren vor der Rede von Abbas. (23. September 2011)
Keystone
1 / 8

Herr Hottinger, Mahmud Abbas hat mit seiner Ankündigung ernst gemacht und die Vollmitgliedschaft in der UNO eingefordert, was ist Ihr erster Eindruck von seiner Rede? Es ist alles wie erwartet. Auch die Antwort des UN-Sicherheitsrates wird so sein wie erwartet: Obama wird sein Veto einlegen. Doch zunächst werden lange Beratungen folgen. Bei den Palästinensern sind jetzt grosse Feierlichkeiten ausgebrochen, die haben das Gefühl, jetzt sei ein grosser Schritt vollzogen worden, später wird dann aber der Katzenjammer gross sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.