Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das sind Israels Bedingungen für einen Atomdeal

«Das Atomprogramm geht, die Sanktionen bleiben», urteilt die ultrakonservative Zeitung «Keyhan»: Iraner sehen sich in Teheran die Schlagzeilen der Zeitungen zum Rahmenabkommen im Atomstreit an.  (4. April 2015)
Durchbruch in Lausanne: Beide Seiten haben Zugeständnisse gemacht. (2. April 2015)
Anfgst vor dem Iran: Israels Premier Benjamin Netanyahu.
1 / 16
Früher Finanzminister Israels: Der derzeitige Geheimdienstminister Juval Steinitz (l.) ist ein enger Vertrauter von Regierungschef Benjamin Netanyahu. (Foto. Reuters; Archiv)

AFP/spu