Zum Hauptinhalt springen

Eine Ärztin gerät in die Revolutionswirren

Unsere Videoserie zum Arabischen Frühling ist eine Hommage an Frauen, die sich für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden engagierten. Teil 6: Nada Dhaif, Bahrain.

«Am Valentinstag 2011 änderte sich alles»: Nada Dhaif. (Video: Lauren Feeney/The New York Times)

Bahrain war nach Ägypten und Tunesien das dritte Land, in dem der Arabische Frühling von 2011 Grossdemonstrationen auslöste. Demonstrierende der schiitischen Mehrheit verlangten mehr Einfluss im Golfstaat, der von der sunnitischen Königsfamilie Al Khalifa regiert wird. Um ihre Macht zu sichern, brauchte die bahrainische Monarchie die Unterstützung von Truppen aus Saudiarabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Bewegung gegen das Königshaus erstickte in Gewalt und Unterdrückung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.