Zum Hauptinhalt springen

«Nicht Jihadisten, sondern die Wirtschaft ist das Hauptproblem»

Politiker und Zivilgesellschaft haben keine Sympathien für den IS: Ein Polizist steht Wache, während Touristen durch Sidi Bou Saïd schlendern. (23.3.2015)

Fühlen Sie sich sicher in Tunis?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.