ABO+

Shaqiri irritiert mit arabischem Gruss

Der Nati-Spieler begrüsst seine Fans in den sozialen Medien mit einem Zitat aus dem Koran. Manche Kosovo-Albaner finden das unnötig und attackieren ihn heftig.

Nach dem Champions-League-Titel mit Liverpool postete Xherdan Shaqiri «elhamdulillah» auf Facebook, was so viel wie «Lob gebühre Gott» bedeutet. Foto: EPA

Nach dem Champions-League-Titel mit Liverpool postete Xherdan Shaqiri «elhamdulillah» auf Facebook, was so viel wie «Lob gebühre Gott» bedeutet. Foto: EPA

Was verbindet Xherdan Shaqiri mit Recep Tayyip Erdogan? Beide sind Muslime, und beide stellen das gern und penetrant zur Schau. Wenn der türkische Autokrat vor seinen Anhängern auftritt, erzählt er immer wieder, wie stolz er auf seine Religion sei. «Ich bin, ‹elhamdulillah›, Muslim», sagt Erdogan.

enr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt