Zum Hauptinhalt springen

Frank Zappa for President

Der Musiker wollte 1991 als Unabhängiger für die Präsidentschaft kandidieren, starb aber an Krebs. Erinnerung an einen eigenwilligen Amerikaner.

Der amerikanische Traum: Frank Zappa im März 1979. Foto: Michael Ochs Archives (Getty Images)
Der amerikanische Traum: Frank Zappa im März 1979. Foto: Michael Ochs Archives (Getty Images)

Es hätte ihn nicht erstaunt, dass einer wie Donald Trump so weit kommt. Er sah voraus, dass die religiöse Rechte an Einfluss gewinnen würde. Die Republikaner seien von Gier zerfressen und die Demokraten vom Neid auf die Republikaner, sagte er. Ronald Reagan warf er vor, das Land in eine faschistoide Theokratie zu treiben. Die amerikanische Politik hielt er für die «Unterhaltungsabteilung des militärisch-industriellen Komplexes».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.