Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Berner VerwaltungsgerichtAusweisung einer HIV-infizierten Kenianerin ist zumutbar

Dass in der Schweiz eine bessere medizinische Behandlung möglich wäre als in Kenia, reiche nicht aus, um einen nachehelichen Härtefall geltend zu machen. Dies entschied das Berner Verwaltungsgericht am Montag.

Behandlung in Kenia möglich

chh/sda