Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Italiener

Vier Neuheiten hat Lancia am Genfer Auto-Salon im März präsentiert. Ein echter Italiener ist als Folge der Kooperation von Fiat mit Chrysler aber nur der Lancia Ypsilon. Und der steht jetzt am Start.

Weiterer Hoffnungsträger:
Weiterer Hoffnungsträger:
Lancia
Der neue Lancia Ypsilon ist durch und durch Italiener...
Der neue Lancia Ypsilon ist durch und durch Italiener...
Lancia
… und die Konzeptstudie Lancia Flavia setzen bei Optik und Technik durch und durch auf Chrysler-Gene.
… und die Konzeptstudie Lancia Flavia setzen bei Optik und Technik durch und durch auf Chrysler-Gene.
Lancia
1 / 7

Tod in Venedig? Mitnichten. Sergio Marchionne, der im Fiat-Konzern nach wie vor das Sagen hat, setzte damals, im September 2006, allen Spekulationen um das nahe Ende der italienischen Traditionsmarke höchst persönlich ein Ende. «Lancia for ever», verkündete er zum 100-JahrJubiläum in der Lagunenstadt und liess als Tatbeweis unter Blitz und Donner eines melodramatischen Feuerwerks die Enthüllung der Konzeptstudie Delta HPE folgen. Des alten, neuen Hoffnungsträgers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.