Zum Hauptinhalt springen

Der Neue in der Lausbubenbande

Mit 207 PS ist die fünfte Generation des Opel Corsa OPC einer der Grossen unter den sportlichen Kleinen.

Opel Corsa mit Hutze: In der Schweiz ist die sportliche kleine OPC-Version ganz besonders beliebt. Foto: Opel
Opel Corsa mit Hutze: In der Schweiz ist die sportliche kleine OPC-Version ganz besonders beliebt. Foto: Opel

Sie sind jung, sie sind wild und bilden mittlerweile eine ganze Bande von sogenannten Hot Hatches. Hat jemand übermotorisierter Kleinwagen gesagt? Wehe. Nur weil sie kleiner und günstiger sind als das, was in elitären Kreisen als Sportwagen gilt, lassen sie sich noch lange nicht belächeln. Und selbstverständlich messen sie sich auch untereinander. Wer ist der Potenteste? Der Neue aus Rüsselsheim mischt ganz vorne mit. Dank seinem um 15 auf 207 PS erstarkten 1,6-Liter-Turbo sticht der Opel Corsa OPC Rivalen wie Ford Fiesta ST (182 PS), VW Polo GTI (192 PS), Mini Cooper S (192 PS) oder Peugeot 208 GTi (200 PS) locker aus. Wer ist der Schnellste? Nun ja, zwar ein anderer, aber 6,8 Sekunden auf Tempo 100 und 230 km/h Spitze lassen dennoch aufhorchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.