Zum Hauptinhalt springen

McLaren will die Nummer 1

P1 heisst der Renner, den die britische Formel-1-Schmiede Ende Monat in Paris zeigt – mit grossen Ambitionen.

Soll dem Bugatti Veyron einheizen...
Soll dem Bugatti Veyron einheizen...
McLaren
...und Ferrari und Co. locker hinter sich lassen:
...und Ferrari und Co. locker hinter sich lassen:
McLaren
Der McLaren P1.
Der McLaren P1.
McLaren
1 / 3

Von wegen britisches Understatement: Wenn McLaren Ende Monat in Paris den neuen Supersportler P1 enthüllt, dann haben die Briten nur ein Ziel – der Neuling soll der beste Supersportwagen der Welt werden.

900 Hybrid-PS am Start?

Während die Engländer bereits die drei ersten Fotos des neuen Sportwagens veröffentlicht haben, halten sie mit den technischen Details vornehm zurück.Sicher ist nur, dass der Neuling deutlich stärker, schneller und viel teurer werden soll als der aktuelle MP4 12 C. Stimmen die Gerüchte, so dürfte der P1 im kommenden Jahr mit einem Hybridantrieb und 900 PS an den Start rollen. Dass der Renner dann mehr als eine Million Franken kostet, dürfte wohl kein Gerücht sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch