Zum Hauptinhalt springen

Weiss bleibt im Trend

Schweizer Autofahrer mögen es schlicht.

Plus 7,8 Prozent: Immer mehr Schweizer kaufen weisse Autos. Foto: VW
Plus 7,8 Prozent: Immer mehr Schweizer kaufen weisse Autos. Foto: VW

Zumindest bei der Farbwahl bei Neuwagen liegt der Schweizer Automobilmarkt auf internationalem Kurs: Nicht bunte Lacke wie Grau/Silber, Weiss und Schwarz dominieren auch hierzulande die Beliebtheitsskala mit grossem Abstand, wie eine aktuelle Auswertung der Neuwagenzulassungen durch Eurotax ergab.

In Zahlen: Auch im Jahr 2013 waren insgesamt 81,2 Prozent aller verkauften Neuwagen in der Schweiz entweder grau/silber (30,1 Prozent), weiss (25,9 Prozent) oder schwarz (25,2 Prozent) lackiert. Innerhalb des führenden Farben-Trios erfreute sich Weiss (+ 7,8 Prozent) über alle Fahrzeugsegmente hinweg auf Kosten von Grau/Silber (–4,7 Prozent) und Schwarz (–4,0 Prozent) einer ungebrochen hohen Nachfrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.