Zum Hauptinhalt springen

Die S-Klasse von Audi

Den wahren Anspruch, S-Klasse zu sein, hat nur Mercedes. Doch was Audi aus seiner sportlichen S-Reihe macht, hat ebenso Klasse.

Krönung der S-Klasse bei Audi:
Krönung der S-Klasse bei Audi:
Audi
Der neue S8 hat 15 Prozent mehr Leistung (520 PS) und verbraucht 23 Prozent weniger.
Der neue S8 hat 15 Prozent mehr Leistung (520 PS) und verbraucht 23 Prozent weniger.
Audi
Das «S» steht nicht wie bei Mercedes für eine einzige Modellreihe, sondern umfasst von der Kompakt- bis zur Luxusklasse alles, was Audi derzeit zu bieten hat.
Das «S» steht nicht wie bei Mercedes für eine einzige Modellreihe, sondern umfasst von der Kompakt- bis zur Luxusklasse alles, was Audi derzeit zu bieten hat.
Audi
1 / 4

Klar: Der Begriff S-Klasse steht primär für Mercedes-Benz. Und dafür, dass die Stuttgarter ihre Oberklasse-Limousine zum Inbegriff für Leistung, Luxus und Prestige gemacht haben. Zurzeit fährt die aktuelle Top-Version, der S 600, im Glanz seines Sterns mit einem 5,5 Liter V12-Biturbomotor vor. Vorzugsweise vor dem Deutschen Bundestag – als Flaggschiff mit Flagge. Und noch Imposanteres wird bald schon folgen. Die neue S-Klasse, die 2013 anrollt, soll laut Daimler-Chef Dieter Zetsche für den Anspruch der Marke, die Nummer 1 im Premium-Segment zu sein, «ein noch deutlicheres Zeichen setzen». Und was für eines: Der geplante S 600 Pullmann, über sechs Meter lang, könnte (fast) ein zweiter Maybach werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.