Zum Hauptinhalt springen

Ein Ferrari für 38 Millionen Dollar

Ein Käufer legte bei einer Auktion für einen seltenen Ferrari über 38 Millionen Dollar auf den Tisch. Das wertvolle Auto gehörte einst zu einem tödlich verunglückten Rennfahrer.

Von diesem Modell gab es weltweit nur 39 Exemplare: Ein Ferrari 250 GTO Berlinetta, Baujahr 1962-63. (14. August 2014)
Von diesem Modell gab es weltweit nur 39 Exemplare: Ein Ferrari 250 GTO Berlinetta, Baujahr 1962-63. (14. August 2014)
Michael Fiala, Reuters

Für einen seltenen Ferrari hat ein Autofan in Kalifornien mehr als 38 Millionen Dollar gezahlt. Bei einer Versteigerung des Auktionshauses Bonhams in Monterey wechselte der knallrote Ferrari 250 GTO Berlinetta, Baujahr 1962, am Donnerstag den Besitzer.

Über den Käufer machte Bonhams zunächst keine Angaben. Fachleute hatte zuvor über noch höhere Gebote von bis zu 50 Millionen Dollar spekuliert.

Von dem Modell gab es nur 39 Exemplare. Der Sportwagen wurde in zahlreichen Autorennen gefahren. Ein Fahrer verunglückte in dem Wagen tödlich, das schwer beschädigte Fahrzeug wurde komplett repariert. 1965 hatte ein junger Industriellen-Erbe den Wagen gekauft, seither war er im Besitz derselben Familie.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch