Zum Hauptinhalt springen

Das neue Papamobil

Der Papst hat ein neues Fahrzeug für seine Vielzahl von öffentlichen Auftritten in aller Welt erhalten. Das neue Papamobil verspricht bessere Sicht und mehr Komfort.

Das neue Papamobil ...
Das neue Papamobil ...
Keystone
... wurde Papst Benedikt XVI von Daimler-Chef Dieter Zetsche im Vatikan überreicht.
... wurde Papst Benedikt XVI von Daimler-Chef Dieter Zetsche im Vatikan überreicht.
Keystone
Am Auto und am Thron des Papstes ist das Wappen des Vatikans angebracht.
Am Auto und am Thron des Papstes ist das Wappen des Vatikans angebracht.
Keystone
1 / 4

Benedikt XVI. hat ein neues Papamobil. Daimler-Chef Dieter Zetsche übergab nach Unternehmensangaben im Vatikan den Mercedes mit Sonderaufbau und nannte es dabei eine Ehre, «Papst Benedikt XVI. auch in Zukunft mit unserem neuen Papamobil auf seinen Reisen zu begleiten».

Zetsche verwies auf die lange Zusammenarbeit mit dem Vatikan. «Seit über 80 Jahren vertraut der Papst bereits auf die Qualität, Sicherheit und den Komfort unserer Mercedes-Benz Fahrzeuge.»

Bessere Sicht

Das neue Papamobil wurde vor allem im Innenraum deutlich verändert. Unter anderem gebe es einen komfortableren Einstieg, und die Sicht des Papstes sei durch eine erheblich grössere Glasfläche verbessert worden, erklärte der Autobauer.

Der Thron ist mit dem gestickten Wappen des Heiligen Vaters versehen, die Karosserie leuchtet wie auch bei den Vorgängermodellen diamantweiss. Das Oberhaupt der katholischen Kirche nutzt das Papamobil bei einer Vielzahl öffentlicher Auftritte im In- und Ausland.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch