Zum Hauptinhalt springen

Als GM fast den ultimativen Sportwagen schuf

Der Chevrolet CERV II ist kein Spielzeug, auch wenn er fast wie ein Matchbox-Auto aussieht.

In 3 Sekunden von 0 auf 100: Der Chevrolet CERV II von 1964 war ein vierradangetriebenes Experimentalfahrzeug.
In 3 Sekunden von 0 auf 100: Der Chevrolet CERV II von 1964 war ein vierradangetriebenes Experimentalfahrzeug.
Michael Furman / Courtesy of RM Auctions
Geplant war eine Serie von sechs Sportwagen, doch es blieb beim Prototyp Chevrolet CERV II von 1964.
Geplant war eine Serie von sechs Sportwagen, doch es blieb beim Prototyp Chevrolet CERV II von 1964.
Michael Furman / Courtesy of RM Auctions
Dieser Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Bleu Nuit wird an der gleichen RM-Versteigerung angeboten wie der CERV II und ist diesem im Geist ähnlich. Der Schätzpreis liegt bei 2 bis 2,8 Millionen Dollar.
Dieser Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Bleu Nuit wird an der gleichen RM-Versteigerung angeboten wie der CERV II und ist diesem im Geist ähnlich. Der Schätzpreis liegt bei 2 bis 2,8 Millionen Dollar.
Michael Furman / Courtesy of RM Auctions
1 / 9

Er erinnert den Betrachter an Matchbox- und Hot-Wheel-Spielzeugautos mit seiner weiss-blauen Karosserie und den steil aufsteigenden acht Auspuffenden. Aber der Chevrolet CERV II von 1964 war kein Spielzeug, und wären Zora Arkus-Duntovs Pläne weiter gediehen, würde die Le-Mans-Geschichte heute vielleicht völlig anders lauten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.