Zum Hauptinhalt springen

Eiskalt am Limit

Taugt ein Elektroauto wie der Tesla Roadster auch unter extremen Bedingungen? Wir haben es im hohen Norden ausprobiert.

Elektroautos sind nicht wirklich wintertauglich...
Elektroautos sind nicht wirklich wintertauglich...
Tesla Motors/DMW Foto.no
...Dieses Vorurteil widerlegt zumindest Tesla bei dem Extremtest im bitterkalten Norwegen.
...Dieses Vorurteil widerlegt zumindest Tesla bei dem Extremtest im bitterkalten Norwegen.
Tesla Motors/DMW Foto.no
... und frönen ihrer grössten Leidenschaft: dem exzessiven Schnellfahren auf dem 4,4 Kilometer langen Rundkurs, der über blankes Eis führt.
... und frönen ihrer grössten Leidenschaft: dem exzessiven Schnellfahren auf dem 4,4 Kilometer langen Rundkurs, der über blankes Eis führt.
Tesla Motors/DMW Foto.no
1 / 4

Das Ferdinand Ice Festival im mittleren Osten von Norwegen ist nur etwas für harte Kerle – und ihre Autos. Jährlich treffen sich hier auf dem Vurrusjøen-Ice-Way rund 60 Auto-Enthusiasten des Norsk Sportsvogn Klubb mit ihren fahrbaren Untersätzen, um einmal im Jahr während eines langen Wochenendes ihrer grössten Leidenschaft zu frönen: dem exzessiven Schnellfahren auf dem 4,4 Kilometer langen Rundkurs. Speziell an der Strecke ist, dass sie auf einem zugefrorenen See angelegt ist und deshalb über blankes Eis führt. Und dass der ganze Anlass bei bitterkalten Minustemperaturen von rund 15 Grad unter Null durchgeführt wird. Am vergangenen Wochenende war es wieder Zeit für das aussergewöhnliche Ice-Festival.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.