Zum Hauptinhalt springen

Eleganz, Komfort und Sportlichkeit vereint

Ein Sportcoupé mit der Eleganz eines Ferrari, einem Reihensechszylindermotor und Platz für vier Personen, erschwinglich nicht nur für Grösstverdiener – wo gabs das denn?

Der Traum der gut verdienenden Architekten und Rechtsanwälte in den Sechzigerjahren: Der Fiat 2300 S.
Der Traum der gut verdienenden Architekten und Rechtsanwälte in den Sechzigerjahren: Der Fiat 2300 S.
Bruno von Rotz, Zwischengas.com
Überholprestige inklusive: Mitte der Sechzigerjahre gehörten die Fiat-Coupé-Fahrer zu den Schnellen.
Überholprestige inklusive: Mitte der Sechzigerjahre gehörten die Fiat-Coupé-Fahrer zu den Schnellen.
Bruno von Rotz, Zwischengas.com
Spezialkarosserie von Pininfarina: Fiat 2300 Coupé Speciale.
Spezialkarosserie von Pininfarina: Fiat 2300 Coupé Speciale.
Archiv
1 / 23

Anfangs der Sechzigerjahre war die Luft für den Fiat 2300 S noch dünn. Die Kunden bestellten wie wild und konnten kaum auf die Ankunft ihres neuen Schätzchens warten. Lieferfristen über ein Jahr waren keine Ausnahme.

Doch halt, blättern wir zuerst einmal zurück – zu den Anfängen der neuen Limousine, die den europäischen Automarkt und die Herzen der Branchenkritiker im Sturm eroberte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.