Zum Hauptinhalt springen

König der Autorennbahnen

Porsches Carrera 6 war auf Rennstrecken erfolgreich, konnte aber auch privaten Fahrern anvertraut werden. Nur 50 Exemplare wurden gebaut.

Porsche 906 Carrera 6 (1966).
Porsche 906 Carrera 6 (1966).
Bruno von Rotz/Zwischengas.com
Der Carrera 6 am diesjährigen Gaisbergrennen.
Der Carrera 6 am diesjährigen Gaisbergrennen.
Daniel Reinhard/Zwischengas.com
Heckansicht.
Heckansicht.
Bruno von Rotz/Zwischengas.com
1 / 12

Obschon der Porsche Carrera 6, auch 906 genannt, mit 50 gebauten Exemplaren eine Rarität ist, kennen ihn doch viele Leute noch aus ihrer Jugend, nämlich von der Autorennbahn, hergestellt durch Märklin, Scalextric oder Carrera, dann auch als Carrera-Bahn ein Begriff. Eines der Fahrzeuge, das über viele Jahre für vorderste Plätze beim daumenkontrollierten Spiel sorgte, war ebendieser Porsche 906. Aber auch auf der «richtigen» Rennstrecke war der Rennsportwagen erfolgreich und konnte trotzdem auch beinahe jedem Normalautofahrer anvertraut werden, der mit einer normalen H-Schaltung umgehen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.