Zum Hauptinhalt springen

«Golden Agers» statt Rebellen

Das Durchschnittsalter der Schweizer MotorradfahrerInnen beträgt 2011 deutlich mehr als 40 Jahre. Tendenz steigend. Ist Motorradfahren bei der Jugend mega-out?

Die Easy-Rider sind in der Schweiz langsam, aber sicher am Ende ihrer Lonesome Highways angelangt (Bild links)? An ihrer Stelle tuckern heute vermehrt perfekt gestylte Urban Cowboys durch die Agglomerationen (rechtes Bild).
Die Easy-Rider sind in der Schweiz langsam, aber sicher am Ende ihrer Lonesome Highways angelangt (Bild links)? An ihrer Stelle tuckern heute vermehrt perfekt gestylte Urban Cowboys durch die Agglomerationen (rechtes Bild).
Werk

900'000 Schweizerinnen und Schweizer sind gemäss der Schweizerischen Fachstelle für Zweiradfragen (SFZ) im Besitz eines gültigen Führerscheins für zumindest eine der verschiedenen Motorradkategorien. 386'285 Motorräder mit 125 cm3 oder mehr waren per Ende 2010 bei den Strassenverkehrsämtern der Kantone registiert. Hinzu kamen 264'285 Roller plus geschätzte 16'?000 Motorfahrräder (Mofas).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.