Zum Hauptinhalt springen

Erster Schnee fordert UnfälleAutolenkerin landet mit ihrem Wagen auf dem Dach

Auch im Kanton Graubünden haben die Schneefälle am Dienstag für Blechschäden auf den Strassen gesorgt. Ein Unfall in Tiefencastel lief besonders glimpflich ab.

Die Lenkerin dieses Wagens hatte Glück: Sie verletzte sich bei der Landung des Autos auf dem Dach nur leicht.
Die Lenkerin dieses Wagens hatte Glück: Sie verletzte sich bei der Landung des Autos auf dem Dach nur leicht.
Foto: Kapo Graubünden (1. Dezember 2020)

Glück im Unglück für eine Lenkerin in Tiefencastel: Sie landete am Dienstag mit ihrem Personenwagen spektakulär auf dem Dach. Die Frau verletzte sich beim Selbstunfall glücklicherweise nur leicht.

Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden war sie auf der Julierstrasse nordwärts unterwegs. In einer Rechtskurve unterhalb des Tunnels Crap Ses rutschte ihr Kleinwagen, kollidierte mit der Böschung am rechten Strassenrand und kippte auf das Dach. Die Lenkerin wurde mit einer Ambulanz der Rettung Mittelbünden ins Spital nach Thusis transportiert. Die Kantonspolizei klärt den genauen Unfallhergang ab.

15 Unfälle mit Blechschäden

Aufgrund der ab Dienstagmittag schneebedeckten Strassen waren Verkehrsteilnehmende gefordert. Gut 15 Verkehrsunfälle mit Blechschäden wurden der Kantonspolizei Graubünden im Verlaufe des Nachmittags gemeldet. An diversen Orten entstanden Verkehrsbehinderungen, die sich im Verlaufe des Nachmittags wieder auflösten.

SDA/fal