Zum Hauptinhalt springen

Raumplanungsamt in VerzugBauwillige Gemeinden ärgern sich über lange Fristen

Ein Genehmigungsstau beim Raumplanungsamt des Kantons macht Berner Gemeinden und Bauherren ungeduldig. Abhilfe soll ein runder Tisch schaffen.

In der überschaubaren Emmentaler Landgemeinde Mirchel  wurde die Ortsplanung zu einem mehrjährigen Drama.
In der überschaubaren Emmentaler Landgemeinde Mirchel wurde die Ortsplanung zu einem mehrjährigen Drama.
Foto: Hans Wüthrich

Die Leidensgeschichte der kleinen Emmentaler Gemeinde Mirchel bei Grosshöchstetten begann im März 2013. Damals lancierten ihre Behörden die Revision der Ortsplanung, die auch künftiges Baugelände abstecken sollte. Ende 2014 reichten sie die nötigen Unterlagen beim kantonalen Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) zur Vorprüfung ein. Dafür sieht das kantonale Baugesetz eine Frist von drei Monaten vor. Im Fall von Mirchel aber sind seither über fünf Jahre vergangen. Die Gemeinde weiss immer noch nicht verbindlich, ob und wo sie noch wachsen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.