Zum Hauptinhalt springen

Besuch bei einer RaumausstatterinBeim Polstern blüht sie auf

Mit 27 Jahren absolviert Patricia Leuenberger nochmals eine Lehre. Für ihren Traumberuf nimmt sie alle Entbehrungen in Kauf.

«Es fägt», sagt Patricia Leuenberger über ihre Ausbildung.
«Es fägt», sagt Patricia Leuenberger über ihre Ausbildung.
Foto: Raphael Moser

Patricia Leuenberger beugt sich über einen hölzernen Stuhl. Das antike Stück bekommt ein neues Polster. Konzentriert, mit leicht zusammengezogenen Augenbrauen, zieht sie die Fäden durch den Überzug. «Das mache ich zum ersten Mal», sagt sie, eine Spur von Verlegenheit liegt in ihrer Stimme. Lehrmeister Fritz Steffen steht ihr zur Seite und erklärt geduldig, wie sie die Polsternadel richtig setzen muss.

Einmal zugeschaut, greift die junge Frau wieder zur «Spritze». So nennen die beiden die grosse Nadel. Sie führt den Nylonfaden erneut durch den Stoff und zieht kräftig daran, bis ihre Fingerknöchel weiss hervorstehen. Zimperlich darf man als Raumausstatterin nicht sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.