Prince Albert

Dieser Knoten ist auch als «doppelter Einfacher» bekannt, da das breite Ende zweimal um das schmalere geschlungen wird. Wie es der Name schon sagt, erfand man diesen Knoten zur Zeit Prinz Alberts von England. Der doppelte Einfache sollte vor allem den schmalen Krawatten aus leichtem Stoff einen kräftigeren Knoten geben. Er wirkt voluminöser, weil er sich durch die doppelte Windung etwas in die Länge entwickelt. Er passt daher gut zu Hemden mit läng­lichem Kragen. Auf unserer Website gibt es eine Anleitung, wie man den royalen Knoten ­bindet. mbu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt