Zum Hauptinhalt springen

«Fehler werden immer passieren»

Wer wissen wollte, wer es in den Berner Stadtrat geschafft hat, musste bis spät in die Nacht warten. Hauptschuldiger dabei: Das Computersystem. An diesem soll aber auch künftig festgehalten werden.

Am Wahltag war vorallem eines gefragt: Geduld.
Am Wahltag war vorallem eines gefragt: Geduld.
Martin Erdmann

Um Mitternacht gellten erste Pfiffe durch das Rathaus. Grund: Die Resultate der Stadtratswahlen liessen auf sich warten. Schon seit zwei Stunden wurden die Anwesenden immer wieder auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet. Zwischenzeitlich war es sogar unsicher, ob man die Resultate noch in derselben Nacht würde verlesen können oder sich bis zum Morgen würde gedulden müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.