Zum Hauptinhalt springen

Krise in der Musikschule: Hubacher solls richten

Die Gemeinde Köniz hat den Alt-Regierungsstatthalter Andreas Hubacher als Krisenmanager in Sachen Musikschule eingesetzt.

Bei der Musikschule Köniz hängt der Haussegen schief.
Bei der Musikschule Köniz hängt der Haussegen schief.
zvg

Oberstes Ziel sei es, Ruhe in die Sache zu bringen. Vor dem Parlament bezog Gemeindepräsident Ueli Studer Stellung zur akuten Krise in der Musikschule Köniz. Und verriet erstmals, wer die Aufgabe lösen soll, die er eben in Worte gefasst hatte: Als Krisenmanager hat die Gemeinde Alt-Regierungsstatthalter Andreas Hubacher eingesetzt.Dieser muss nun die Rechnung 2016 möglichst rasch so aufarbeiten, dass sie den Mitgliedern des Trägervereins doch noch vorgelegt werden kann.

Offene Fragen zum Finanzhaushalt haben nämlich dazu geführt, dass ein erster Termin im Juni verschoben werden musste. Anfang September ging die Versammlung zwar über die Bühne, aber immer noch ohne das zentrale Geschäft. Kein Wunder: Nach krankheitsbedingten Ausfällen ist in der Administration vieles liegen geblieben. Ende August trat zudem der Vorstand geschlossen zurück.

skk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch