Zum Hauptinhalt springen

Studer gegen Raemy

Im zweiten Wahlgang für das Oberamt kommt es zum Duell Manfred Raemy (Unabhängige) gegen Albert Studer (CVP). Sie distanzierten ihre drei Mit­bewerber deutlich.

Albert Studer will für die CVP das Oberamt nach zehn Jahren zurückholen (links) und Manfred Raemy (rechts) geht aus der Poleposition in den zweiten Wahlgang.
Albert Studer will für die CVP das Oberamt nach zehn Jahren zurückholen (links) und Manfred Raemy (rechts) geht aus der Poleposition in den zweiten Wahlgang.

«Hocherfreut, aber auch überrascht.» So beschrieb Manfred Raemy gestern seine Gefühlslage. Der 42-Jährige hatte im Rennen um das Sensler Oberamt im ersten Wahlgang das beste Resultat aller fünf Kandidierenden. Mit 290 Stimmen Rückstand kam CVP-Kandidat Albert Studer auf den zweiten Platz. Diese beiden werden somit den zweiten Wahlgang am 27. November bestreiten. Nicht mehr dabei sind Markus Zosso (SVP), Andreas Freiburghaus (FDP) und Andreas Stalder (Freie Wähler Sense).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.