Zum Hauptinhalt springen

Die Arschlochmetamorphose

Launige Menschen ändern ihren Charakter im Stundentakt. Einige Serienfigur für immer. Neustes Beispiel: Danny aus «The Mindy Project».

Da hilft kein nackter Hintern mehr: Danny (Chris Messina) aus «The Mindy Project» ist nur noch ein Arsch.
Da hilft kein nackter Hintern mehr: Danny (Chris Messina) aus «The Mindy Project» ist nur noch ein Arsch.
zvg/Hulu

Wenn das Grüssen zur Glücksache wird und jede Annäherung einer Pirsch gleichkommt, bewegt man sich im Umfeld launischer Menschen. Ich verstehe diese Gattung nicht. Ist es wirklich unmöglich, den Hintern zusammenzukneifen und die Schlechte-Laune-Attacke mit etwas Grösse zu meistern? Oder den kommunikativen Frontalangriff zu wagen? «Entschuldige bitte, aber ich bin launisch und habe gerade überhaupt keine Lust, deine Frage zu beantworten.» Das wäre immer noch besser, als jemandem grundlos an den Kopf zu springen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.