Zum Hauptinhalt springen

Happy Vegan Day

Am 1. November ist Weltveganertag. Aus diesem Anlass hat BZ-Redaktorin Claudia Salzmann sich einen Monat lang vegan ernährt. Das Fazit zum Selbstversuch.

Der zweite Betrug: Geburtstagskuchen in besonderer Form, da musste die Patin des Wiegenkindes doch auch zugreifen.
Der zweite Betrug: Geburtstagskuchen in besonderer Form, da musste die Patin des Wiegenkindes doch auch zugreifen.
Claudia Salzmann

«30 Tage als Veganerin», so habe ich meinen Selbstversuch beschrieben. Ich muss gestehen, dass ich betrogen habe: Ich habe mehrmals Rotwein getrunken, der geklärt wurde. Ich habe Shampoo benutzt, dass Tierisches enthält. Gesichtscrème gebraucht, bei der Tierversuche gemacht wurden. Drei Bisse YB-Wurst gegessen. Mit herkömmlichem Putzmittel geputzt. Unvegane Zigaretten geraucht. Eine Cola Zero bestellt. Prosecco trotz Gelatine getrunken. Meine Lederjacke getragen. Zwei Kaffees mit Kuhmilch getrunken. Einmal Met (Honigbier) degustiert. Bei kaltem Wetter Wollsocken angezogen. Und beim Geburtstag meines Patenkindes ein Stück Kuchen gegessen (im Bild).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.