Zum Hauptinhalt springen

Grosse Fragen

Redaktor Fabian Sommer sucht Antworten auf die wirklich grossen Fragen des Lebens.

In den Ferien hat man ja immer Zeit, über die grossen Fragen des Lebens nachzudenken. Und manchmal ist es auch so, dass Ferien an sich die grossen Fragen des Lebens aufwerfen. In den letzten drei Wochen war es so.

In der ersten Woche auf einer schönen Insel fragte ich mich: Weshalb bringt man einem Papagei in einem Freizeitpark bei, auf einem kleinen Velo über eine Rampe zu fahren? Wieso schütten Menschen in der brennenden Mittagssonne zu zweit zwei Liter Sangria in sich hinein? Und warum sind Mietwagen auf einer europäischen Insel 70 Prozent günstiger als auf einer anderen europäischen Insel?

In der zweiten Woche fragte ich mich: Weshalb spazieren alte Männer in warmen Ländern immer mit hinter dem Rücken ineinandergelegten Händen durchs Leben? Warum scheint es allen alten Männern, die das tun, gut zu gehen? Und wieso strahlen alle diese alten Männer so viel Erhabenheit aus?

In der dritten Woche fragte ich mich nichts mehr. Ich redete mir ein, dann schon irgendwann Antworten zu finden.

Zurück im schönen Biel, überraschte mich ein Schneesturm. Möglicherweise haben alte Männer mit hinter dem Rücken ineinandergelegten Händen einfach aufgehört, sich die grossen Fragen des Lebens zu stellen, dachte ich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch