Wie vor dem Casino ein neuer Platz entstand

Casino historisch

Das Casino-Parking ist fünf Stockwerke tief - aber unterirdisch ist es nicht. Mit seinem Bau wurde aus dem alten Münzgraben der Casinoplatz.

Wer Bern verstehen will, muss die Aare verstehen. Ihre zahllosen Farben, das Rieseln der Steine - und ihre vielen Läufe seit der letzten Eiszeit. Denn der Fluss hat seine Bahn über die Jahrtausende mehrfach geändert. Dabei hinterliess er auf der Berner Halbinsel vier Einschnitte. Den ersten (östlichsten) nutzte Berns Gründer Berchtold von Zähringen als Festungsgraben für seine Burg Nydegg, am Standort der heutigen Nydeggkirche. Am zweiten, dritten und vierten errichteten die Berner im Lauf der Jahrhunderte ihre Stadtmauern mit Zytglogge-, Käfig- und schliesslich Christoffelturm. Vom Christoffel sind heute nur noch einige Fragmente beim Hauptbahnhof übriggeblieben und auch wo der Stadtgraben verlief, lässt sich zwischen Bollwerk und kleiner Schanze nur noch mit viel Vorwissen und Fantasie erahnen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...