Zum Hauptinhalt springen

Ticket-App für den ÖVBLS stellt Lezzgo ab

Das Berner Bahnunternehmen gibt sein Smartphone-Ticketsystem auf. Auch aus Spargründen wechselt die BLS
auf das Konkurrenzprodukt Fairtiq.

Check-in per Smartphone-App, losfahren und am Schluss der Reise auschecken: Lezzgo verliert das Rennen um den Standard für das automatische Ticketing.
Check-in per Smartphone-App, losfahren und am Schluss der Reise auschecken: Lezzgo verliert das Rennen um den Standard für das automatische Ticketing.
Foto: Christian Beutler, Keystone-sda

Die BLS stellt ein Prestigeprojekt bei der Digitalisierung des öffentlichen Verkehrs auf das Abstellgleis. Sie gibt das hauseigene Check-in-System Lezzgo auf. Stattdessen setzt sie auf Fairtiq. Das gleichnamige Berner Jungunternehmen wird damit zum Standard im Schweizer ÖV beim automatischen Ticketing.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.