Zum Hauptinhalt springen

Mehr Platz dank neuen Doppelstock-Triebzügen

Die S-Bahn Bern stösst nach dem rasanten Nachfragewachstum der letzten Jahre mit ihrem Rollmaterial an Kapazitätsgrenzen. Und das Wachstum hält weiter an: Bis ins Jahr 2025 ist im Raum Bern mit einer weiteren Nachfragesteigerung von rund 60 Prozent zu rechnen. Deshalb beschafft die BLS bei Stadler Rail 28 neue, leistungsfähige Doppelstock-Triebzüge.

Damit tätigt sie die grösste Rollmaterialinvestition in ihrer Geschichte. Die neuen, je vierteiligen Züge bieten mit ihren 335 Sitzplätzen (davon 61 in der 1. Klasse) und bequemen Stehplatzzonen mehr Platz und Komfort. Klimatisierung, Bodenheizung, moderne optische und akustische Fahrgastinformation, Videoüberwachung, zwei Toiletten (eine davon rollstuhlgängig) sowie Rollstuhlplätze in beiden Wagenklassen zeichnen die neuen Fahrzeuge aus. Die DOSTO werden ab Herbst 2012 ausgeliefert und kommen im Verlauf des Jahres 2013 schrittweise auf der S1 (Fribourg–Bern–Münsingen–Thun) zum Einsatz. Ab 2014 bedienen die DOSTO etappenweise die S3 (Biel/Bienne–Bern–Belp) und die S6 (Bern–Schwarzenburg). Ende 2014 wird die neue Flotte komplett sein. Weitere Informationen unter www.bls.ch/dosto

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch