Zum Hauptinhalt springen

Floorball verliert GoalgetterBolliger wechselt von Köniz nach Finnland

Nach drei Jahren verlässt Unihockeyspieler Silvan Bolliger Floorball Köniz. Der 28-Jährige geht zum finnischen Verein Happee Jyväskylä.

Nach 106 Skorerpunkten in drei Jahren ist für Silvan Bolliger Schluss bei Köniz.
Nach 106 Skorerpunkten in drei Jahren ist für Silvan Bolliger Schluss bei Köniz.
Foto: Andreas Blatter

64 Tore und 42 Assists hat Silvan Bolliger in drei Jahren für Floorball Köniz erzielt. Jetzt endet für den 28-jährigen Zürcher die Zeit beim Berner Club. Bolliger verlängert den auslaufenden Vertrag nicht und wagt den ersten Abstecher ins Ausland zum finnischen Spitzenverein Happee Jyväskylä. «Ich werde Köniz vermissen, aber im Moment überwiegt die Vorfreude auf das neue Abenteuer», sagt Bolliger gegenüber Unihockey.ch. 47 seiner insgesamt 106 Skorerpunkte realisierte der Flügelspieler in der wegen der Covid-19-Pandemie abgebrochenen Saison, was für ihn einen Bestwert bedeutet. In seinem ersten Jahr in Köniz war Bolliger 2018 gleich Meister geworden.

Die Berner schliessen die Lücke im Kader mit dem eigenen Nachwuchsspieler Jon Würz (21). Ins erweiterte Kader des NLA-Teams stösst Torhüter Daniel Münger (20). Im Staff ersetzt David Denoth den zurückgetretenen Richard Kaeser. Er wird in einer Doppelrolle mitverantwortlich für das Athletiktraining sein und gleichzeitig als Assistenztrainer von Headcoach Jyri Korsman an der Bande stehen.