Zum Hauptinhalt springen

Die natürlichen Grenzen ausloten

«Ein Leben ohne Sport ist für mich fast undenkbar», sagt Andreas Wenger. Bei seiner Gigathlon-Premiere in Thun (9. bis 11.Juli) wird der 60-jährige Berner für das BZ-Leser-Team die Bikestrecke in Angriff nehmen.

«Der Gigathlon 2010 wird wohl in der Folge meines fortgeschrittenen Alters ein einzigartiges Erlebnis bleiben», sagt Andreas Wenger. Vor etwas mehr als einem Monat feierte der Berner seinen 60.Geburtstag. «Dass ich im Leserteam mit Abstand der Älteste bin, bringt einen gewissen Druck mit sich, ist aber auch Motivation, unter den gegebenen Umständen das Beste zu leisten», so Wenger, der auch sagt: «Man muss akzeptieren, dass einem das Leben immer wieder neue Grenzen setzt.» Diese natürlichen Grenzen gelte es, bestmöglich auszuloten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.