Zum Hauptinhalt springen

Am Pulsschlag der BZ

Wie entsteht eine Zeitung? Was unterscheidet Print- von Onlinejournalisten? Auf diese und andere Fragen erhielten 13 Jugendliche am BZ-Schnuppertag Antworten. Im praktischen Einsatz schossen sie Bilder zum Thema «Verkehr im Quartier». Welches ist das beste Foto? Stimmen Sie ab!

Einblicke in die Medienwelt: 13 junge Damen und Herren vor dem Schnuppertag im Espace-Media-Haus in Bern. Didem Simsir, die Assistentin der Chefredaktion (unten ganz links), und Petra Bangerter (Marketing und Kommunikation, 3. hinten rechts) begleiteten unsere Gäste durch den Tag.
Einblicke in die Medienwelt: 13 junge Damen und Herren vor dem Schnuppertag im Espace-Media-Haus in Bern. Didem Simsir, die Assistentin der Chefredaktion (unten ganz links), und Petra Bangerter (Marketing und Kommunikation, 3. hinten rechts) begleiteten unsere Gäste durch den Tag.
Beat Mathys

Sie hatten zwar schulfrei – aber von «Ferien» konnte trotzdem nicht die Rede sein: 13 Jugendliche aus dem ganzen Kanton Bern verbrachten einen Tag als Schnupperlehrlinge auf der Redaktion der BZ Berner Zeitung in Bern. Redaktorinnen und Redaktoren aus dem Print- und Onlinebereich zeigten den jungen Gästen ihre Arbeitsplätze, erzählten aus ihrem Alltag und beantworteten Fragen rund ums Thema «Medien».

Anschliessend hatten die jungen Leute die Gelegenheit, selber als Reporterinnen und Reporter zu arbeiten: In Gruppen schwärmten sie aus, um Fotos zum Thema «Verkehr im Lorrainequartier» zu schiessen. Viel Zeit stand ihnen dafür – wie im echten Journalistenleben – nicht zur Verfügung: Kaum hatten die Teenager passende Sujets entdeckt, mussten sie auch schon wieder in die Redaktion zurückehren, um pro Gruppe ein Bild auszuwählen und dazu eine aussagekräftige Legende zu schreiben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch