Zum Hauptinhalt springen

GA mit Chip: Die Mehrheit findets unsinnig

Ab dem 1. August 2015 sind GA- und Halbtax-Karten mit einem Chip ausgerüstet. Er speichert Dauer und Art des Abos. Trotzdem dauern Billetkontrollen künftig länger als bisher, vermuten Experten. Die Mehrheit der Online-User findet die Idee unsinnig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch