Zum Hauptinhalt springen

Wenig Zuversicht, trotz Trainerwechsel

Am Sonntagabend hat sich die YB-Führung nach der 1:2-Niederlage in Genf von Trainer Christian Gross getrennt. Heute, nur zwei Tage später, steigt im Stade de Suisse bereits das nächste wegweisende Spiel. Gegner ist der FC Zürich. Wir jetzt alles besser? «Jein», sagen unsere Online-User. Über die Hälfte glaubt nicht an einen YB-Sieg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch