Zum Hauptinhalt springen

Leben nach dem CoronavirusCovid-19-Patienten kämpfen mit Langzeitsymptomen

Covid-19 überstanden und nach Monaten immer noch nicht gesund: Es häufen sich Berichte von unberechenbaren und langwierigen Krankheitsverläufen mit Rückfällen auch bei Jungen und mild Erkrankten.

Es häufen sich Schilderungen von milden oder mittelschweren Verläufen, die sich mit wiederkehrenden Symptomen in die Länge ziehen: Das Leiden wegen Corona dauert für manche länger …
Es häufen sich Schilderungen von milden oder mittelschweren Verläufen, die sich mit wiederkehrenden Symptomen in die Länge ziehen: Das Leiden wegen Corona dauert für manche länger …
Illustration: Kornel Stadler

In vielen Ländern leiden Covid-19-Patienten auch mehrere Wochen nach Krankheitsausbruch noch an hartnäckigen Symptomen wie Erschöpfung, Nachtschweiss, Herzrasen, Migräne, Atembeschwerden, Magenbeschwerden, Gelenkschmerzen, Hautausschlägen und vielen mehr. Auffällig viele davon sind jung und waren nur «mild» erkrankt. Das Virus löst offenbar Kreislauf-, Verdauungs- und neurologische Probleme aus, die sich lange halten können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.