ABO+

Credit Suisse steht wegen Mine in der Kritik

In Norwegen will eine Firma Kupfer gewinnen – mit Folgen für die eingeborenen Samen. Die Schweizer Grossbank spielt eine prominente Rolle.

Ein Sami-Hirte fängt ein Rentier in der Finnmark. (Archivbild) Bild: Heiko Junge/NTB Scanpix/AP

Ein Sami-Hirte fängt ein Rentier in der Finnmark. (Archivbild) Bild: Heiko Junge/NTB Scanpix/AP

Claudia Blumer@claudia_blumer

Gestern bot sich in Zürich ein spezielles Bild: In Trachten gekleidete norwegische Vertreter des Volks der Samen verliessen das Gebäude der Credit Suisse am Paradeplatz, wo sie sich mit dem Direktor für Nachhaltigkeit unterhalten hatten. Danach machten sie einen Spaziergang durchs Niederdorf, kehrten zum Mittagessen ein – und vor allem gaben sie Interviews.

berneroberlaender.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt