Zum Hauptinhalt springen

Thun strebt den zweiten Sieg anDa Silva will seine alten Teamkollegen ausdribbeln

Nuno da Silva wurde letzte Saison an den FC Winterthur ausgeliehen. Am Dienstag spielt der 26-jährige Flügelspieler mit dem FC Thun gegen seinen Ex-Club.

Nuno da Silva zieht häufig – wie hier gegen Stade Lausanne-Ouchy – mehrere Gegenspieler auf sich.
Nuno da Silva zieht häufig – wie hier gegen Stade Lausanne-Ouchy – mehrere Gegenspieler auf sich.
Foto: Keystone

Nein, eine Wette zwischen Thuns Nuno da Silva und seinen ehemaligen Teamkameraden besteht nicht. «Vielleicht ergibt sich aber noch etwas», sagt da Silva mit einem Augenzwinkern vor dem Aufeinandertreffen (19 Uhr in der Stockhorn-Arena) gegen Winterthur. Einige Nachrichten seien zumindest schon ausgetauscht worden. «Wir stichelten untereinander», erklärt der 26-jährige Mittelfeldakteur schmunzelnd.

Anfang der letzten Saison wurde der Portugiese nach Winterthur ausgeliehen, nachdem er in Thun nicht die erwünschte Spielzeit erhalten hatte. «Mir war es einfach wichtig, dass ich möglichst viel zum Einsatz komme», erzählt er. 40 Pflichtspiele absolvierte da Silva schliesslich für die Zürcher. Daher habe er vom einjährigen Leihgeschäft definitiv profitiert. «Ich bin froh, habe ich diesen Schritt vollzogen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.