Zum Hauptinhalt springen

Fusion vollzogenDas Alterszentrum Kiesenmatte wird zu Lebensart Konolfingen

Die Stiftung Kiesenmatte in Konolfingen geht per 1. Juli in die Stiftung Lebensart über. Damit umfasst die in Bärau verankerte Institution neu sechs Standorte und beschäftigt knapp 700 Mitarbeitende.

Das Alterszentrum Kiesenmatte wird in die Stiftung Lebensart integriert.
Das Alterszentrum Kiesenmatte wird in die Stiftung Lebensart integriert.
Foto: Beat Mathys (Archiv)

Die Fusion der Stiftungen Kiesenmatte und Lebensart wurde durch die Stiftungsaufsicht des Kantons Bern genehmigt. «Mit dem Alterszentrum Kiesenmatte wird ein gut geführtes Alters- und Pflegeheim in die Stiftung Lebensart integriert», heisst es in einer Medienmitteilung der Stiftung Lebensart. Im Pflegeheim leben 52 Personen, und die beiden angeschlossenen Häuser bieten 34 Wohnungen für ältere Menschen. Die Belegschaft umfasst rund 90 Mitarbeitende in den Bereichen Pflege, Betreuung, Hotellerie und Verwaltung. Geleitet wird das Alterszentrum von Eliane Schacher. Sie wird neu zur Standortleiterin Lebensart Konolfingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.