Zum Hauptinhalt springen

2020 gibt es in Bern keinen GPDas Coronavirus bringt auch den Grand Prix zu Fall

Zum ersten Mal seit seiner Gründung 1982 muss der Grand Prix von Bern abgesagt werden. Finanziell ist das für die Organisatoren ein schwerer Schlag.

Publikumsmagnet: Der Grand Prix von Bern zieht jeweils über 30’000 Läufer an. Doch nun müssen sie auf den beliebten Lauf durch Berns Gassen verzichten.
Publikumsmagnet: Der Grand Prix von Bern zieht jeweils über 30’000 Läufer an. Doch nun müssen sie auf den beliebten Lauf durch Berns Gassen verzichten.
Foto: Susanne Keller

Am Freitagabend wird Gewissheit, was schon lange vermutet wurde: Der Grand Prix von Bern findet in diesem Jahr nicht statt. Zum ersten Mal in der 38-jährigen Geschichte muss der beliebteste Laufsport-Anlass der Deutschschweiz abgesagt werden. Der Entscheid sei schon länger gefällt worden, sagt OK-Präsident Matthias Aebischer. «Denn wenn sich nicht mehr als fünf Personen treffen sollten, können erst recht nicht 34’000 Leute durch die Stadt laufen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.