Zum Hauptinhalt springen

Der YB-Trainer im grossen Interview«Das ist eine Hochrisiko-Phase für uns»

Vor dem YB-Spiel heute in Genf gegen Servette spricht Gerardo Seoane über Rückschläge und Systeme, über den Umgang mit dem Coronavirus, seine kontrollierte Art sowie seine Zukunft als Trainer.

Fast immer ruhig und souverän: YB-Trainer Gerardo Seoane.
Fast immer ruhig und souverän: YB-Trainer Gerardo Seoane.
Foto: Urs Lindt (Freshfocus)

Eine Woche Geisterspiel-Fussball: Wie lautet Ihr Fazit?

Das Niveau der Partien ist gut. Man sieht aber, dass alles ungewohnt ist, unvorhersehbarer auch. Der mentale Aspekt ist noch wichtiger. Und grundsätzlich ist es schade, sind die Stadien nicht voll, weil die Meisterschaft spannend ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.