Zum Hauptinhalt springen

Neue Rechtsform für AmtDas lukrative Strassenverkehrsamt soll autonom werden

Sicherheitsdirektor Philippe Müller (FDP) will die Behörde verselbstständigen. Das ärgert die politische Linke. Dem Kanton würden so hohe Erlöse entgehen.

Das kantonale Strassenverkehrsamt im Stadtberner Wankdorf.
Das kantonale Strassenverkehrsamt im Stadtberner Wankdorf.
Foto: Beat Mathys

Wer die Fahrprüfung absolvieren will, einen neuen Fahrausweis oder eine neue Autonummer braucht, wird ab 2028 nicht mehr das Wankdorf an Berns Stadtrand ansteuern. Im März hat der bernische Grosse Rat die Weichen dafür gestellt, dass das kantonale Strassenverkehrs- und Schiffahrtsamt (SVSA) auf die autobahnnahe Buechlimatt in Münchenbuchsee umziehen wird. Einschneidender als diese Verlagerung dürfte aber eine weniger offensichtliche Veränderung sein, die dem Amt bevorsteht. Der kantonale Sicherheitsdirektor Philippe Müller (FDP) will es nämlich in eine öffentlich-rechtliche Anstalt umwandeln und so verselbstständigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.