Zum Hauptinhalt springen

Dernière in der Galerie L. «Das Publikum ist mit uns alt geworden»

Mit der Ausstellung eines Langenthaler Mutter-Tochter-Gespanns beendet die Galerie L. nach mehr als 60 Jahren ihr Engagement für das hiesige Kunstleben.

Seit vielen Jahren sind Bianca Trento (links) und Vera Le Grand ehrenamtlich in der Galerie L. tätig.
Seit vielen Jahren sind Bianca Trento (links) und Vera Le Grand ehrenamtlich in der Galerie L. tätig.
Foto: Beat Mathys

Wer die Wendeltreppe im Geschäftshaus Jurapark emporsteigt, findet ganz oben die Ausstellungsräume der Galerie L. im lichtdurchfluteten Attikageschoss. Noch bis zum 13. Dezember kann hier die Ausstellung der Langenthaler Künstlerin Barbara Blum-Kuhn und ihrer Tochter Anna Blum Ahmels besucht werden.

Es sind viele farbenfrohe Bilder in Mischtechnik und Schmuck der Tochter einerseits sowie Collagen und Ölbilder der Mutter andererseits. Sie haben mal die Natur, mal die Bewegung zum Thema und ergänzen sich gut. Während es die erste gemeinsame Ausstellung von Mutter und Tochter ist, ist es gleichzeitig die letzte der Galerie L. Nach 61 Jahren beendet das aktuelle, zehnköpfige Team, das hinter der Ausstellungsplattform steht, sein ehrenamtliches Engagement.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.